Japanischer Garten

日本へようこそ - Nihon e yōkoso - Herzlich willkommen in Japan

hr - Hessens schönste Gärten

Neben der Keramikkunst meiner Frau Helgard haben wir noch eine weitere Leidenschaft - unseren Garten.

Alles fing während einer Geschäftsreise durch Japan im Jahr 1980 an. Dort lernte ich das erste Mal die japanischen Gärten kennen und versuchte sie zu verstehen. Die klaren Linien und Formen eines solchen Gartens, der dennoch nicht steril wirkt, zusammen mit der japanischen Kultur waren der Grund für mich, solch einen Garten bei uns zu Hause umzusetzen.

Im Kleinen, mit der Zucht von Bonsais, einem kleinen Koi-Teich und einer aus Zement selbstgebauten Steinlaterne begann ich - die Gedanken und Ideen sprossen, jedoch grenzte die Gartengröße unseres früheren Hauses diese ein.

Mit dem Bau und Umzug 1988 bot das jetzige Grundstück genügend Platz, die Ideen in die Tat umzusetzen. Neben dem Garten wurden auch das kleine japanische Tor zum Teegarten, die Brücke und das Teehaus in Eigenregie konzipiert, gestaltet und zusammen mit unserer Kindern erbaut - man kann sagen, dass wir jeden einzelnen Stein in der Hand hatten. 

Dieser Garten ist für uns, von der Idee vor über 30 Jahren bis zur heutigen Gestaltung, ein Platz der Freude und gleichzeitig der Ruhe und Entspannung geworden, den wir gerne mit Ihnen teilen möchten.

Regelmäßig veranstalten wir Garten- und Keramikausstellungen um uns mit anderen Begeisterten auszutauschen. Zudem durften wir unseren Garten in der Sendung Hessens schönste Gärten des hr-Fernsehens vorstellen. Wenn Sie also Lust bekommen haben, laden wir Sie gerne zu einem Besuch in unserem kleinen Japan herzlichst ein - weitere Informationen finden Sie in den Neuigkeiten.

"Sayonara"
Rainer Tscherwitschke
www.japangarten-sinn.de
 
 
JoomSpirit